Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Das Foto zeigt die MitarbeiterInnen des Seminars für Slavistik an der philosophischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Dušan Hajduk-Veljković, M.A.

Kontakt

Dušan Hajduk-Veljković, M.A.

Raum 3.07.0
Adam-Kuckhoff-Str. 35
06099 Halle (Saale)

Telefon: +49 345 55-2 35 59
Telefax: +49 345 55-2 70 46

Lehrkraft für besondere Aufgaben,
Sprachpraxis Bosnisch, Kroatisch, Serbisch

Postanschrift:
Dušan Hajduk-Veljković, M.A.
06099 Halle (Saale)

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1981-1984 Studium der Allgemeinen Literaturwissenschaft an der Philologischen Fakultät in Belgrad
  • 1988-1994 Fortsetzung des Studiums an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, Fachrichtungen Slavistik – Süd- und Ostslavische Sprach- und Literaturwissenschaft und Allgemeine Literaturwissenschaft
  • seit 1989 Tätigkeit als beeidigter Dolmetscher und Übersetzer für das Serbokroatische bzw. das Bosnische, Kroatische und Serbische
  • 1994 Abschluss des Studiums als Magister Artium, Magisterarbeit zur südslavischen Phraseologie – Phraseologische Modelle, Versuch einer ethnolinguistischen Rekonstruktion
  • 1994-1998 Lektor und von 1998-2001 Honorarlektor für das Serbokroatische bzw. Bosnische, Kroatische und Serbische an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, Fachrichtung Slavistik, Lehrstuhl von Prof. Dr. Roland Marti
  • 1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Projekt „Slavische Glaubensbekenntnisse“ an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, Projektleiter Prof. Dr. Roland Marti
  • seit 1997 Lehrkraft für besondere Aufgaben bzw. Lektor für das Bosnische, Kroatische und Serbische an der Universität Leipzig, am Institut für Slavistik, Fachrichtung Südslavistik, Lehrstuhl von Prof. Dr. Uwe Hinrichs
  • seit 2001 zunächst Honorarlehrkraft für besondere Aufgaben bzw. Honorarlektor für das Bosnische, Kroatische und Serbische an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, am Institut für Slavistik und Sprechwissenschaft, Abteilung Südslavistik, Lehrstuhl von Prof. Dr. Angela Richter, seit 2007 Lehrkraft für besondere Aufgaben
  • seit 2004 Fachprüfer am Prüfungsamt für Dolmetscher und Übersetzer des Regionalschulamtes Leipzig für die bosnische, kroatische und serbische Sprache

Tätigkeiten in Lehre

  • Sprachpraxis Bosnisch, Kroatisch, Serbisch
  • Fachübersetzen und Dolmetschen

Publikationen (Auswahl)

Aufsätze und Beiträge

  • 1995: Norma i granica (Norm und Grenze), Naučni sastanak slavista u Vukove dane 24/1, Belgrad, 1995, S. 319-332.
  • 1997: Izloženije o pravovernoj veri Mihaila Sinđela (Zum Libellus de fide orthodoxa des Michael Synkellos), Arheografski prilozi 19, Belgrad, 1997, S. 23-73.
  • 1998: Standardisierungsprozesse in der Phraseologie, Giger, Markus, Menzel, Thomas und Wiemer, Björn (Hrsg.): Lexikologie und Sprachveränderung in der Slavia. Oldenburg (= Studia Slavica Oldenburgensia 2), 1998, S. 87-106.
  • 1998: Zum Libellus de fide orthodoxa des Michael Synkellos in der kirchenslavischen Überlieferung, Zeitschrift für Slavische Philologie 57/1, 1998, S. 28-49.
  • 2002 (zusammen mit Prof. Dr. Roland Marti): Tekstološki problemi predaje u crkvenoslovenskom periodu (Textologische Überlieferungsprobleme in der kirchenslavischen Periode), Slovensko srednjovekovno nasleđe, Festschrift für Đorđe Trifunović, Belgrad 2002, S. 291-319.

Übersetzungen in die serbische Sprache

  • Ilma Rakusa: Die Insel, Suhrkamp-Verlag, Frankfurt am Main, Ilma Rakuza: Ostrvo, Clio-Verlag, Belgrad 2004 (gefördert durch ProHelvetia).
  • Daniel Kehlmann: Ich und Kaminski, Suhrkamp-Verlag, Frankfurt am Main,  
    Danijel Kelman, Ja i Kaminski
    , Clio-Verlag, Belgrad 2005 (gefördert durch das Goethe-Institut).
  • Ralf Rothmann: Milch und Kohle, Suhrkamp-Verlag, Frankfurt am Main,  
    Ralf Rotman: Mleko i ugalj
    , Clio-Verlag, Belgrad 2006 (gefördert durch ein Übersetzerstipendium des Deutschen Literaturfonds)

Zum Seitenanfang